Tragwerke Details

Pont du Lanciau

Die Brücke von Lanciau liegt auf der Strecke zwischen Montreux und Zweisimmen im Zuständigkeitsbereich der Compagnie du Chemin de fer Montreux-Oberland Bernois SA (MOB).

Die bisherige alte Brücke von Lanciau wurde durch einen dreidimensionalen Hohlprofilfachwerkträger mit einem aufgesetzten Betontrog ersetzt. Die neue "Pont du Lanciau" ist eine Schmalspurbahnbrücke mit einer 1,0 m breiten Fahrspur und 1 m breiten Fußgängerbrücken auf beiden Seiten der Strecke. Die Breite der Brücke ohne Fußgängerbrücken beträgt 4,44 m. Die Höhe der Konstruktion (ohne Betontrog) variiert zwischen 2,15 m an den Widerlagern und zu 4,105 m in der Mitte der Spannweite. Die neue Brücke verwendet die Widerlager der alten Brücke.

Die Planung und Statik der neuen Pont du Lanciau wurde von der T ingénierie sa - ingénieurs civils (T-ING), Genf, aufgestellt. Die Errichtung der Brücke erfolgte durch SOTTAS SA - Constructions métalliques (SOTTAS), Bulle.

Unsere Aufgabe bestand in der Kontrolle und Überprüfung der Ermüdungsnachweise der gesamten  Stahlkonstruktion und der damit verbundenen Verfahren. Auftraggeber war MOB. Der Hauptteil der Gegenrechnung, vor allem bei den räumlichen Doppel-K-Knoten wurde auf Basis von Finite Element Analysen durchgeführt.

Kompetenzzentrum

Durch die langjährigen Erfahrungen unserer Mitarbeiter und durch die aktive Mitarbeit in der Normung und in internationalen Gremien konnten wir fundierte und weitreichende Kompetenzen in Sachen Hohlprofilanwendungen im Stahl- und Maschinenbau aufbauen.
weiter

Leistungen

Unsere Leistungen umfassen Standsicherheitsnachweise, ermüdungsgerechtes Konstruieren, Dimensionierung und Optimierung von Ingenieurbauwerken und Offshore-Konstruktionen. Wir führen Untersuchungen zur Klärung von Schäden und Restlebensdauern durch und erstellen Schadensanalysen und gutachterliche Stellungnahmen.
weiter

Mitgliedschaften

Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de